Welcome to the Omyogashow London

Danke London für das warme ‚Welcome’- die Omyogashow Teil 1

Wie ich erwähnt hatte oder der eine oder andere auf Facebook / Instagram gesehen hat, war ich vor ein paar Wochen in London auf der Omyogashow, Europas grösster Yogamesse.

Ich bin total geflasht und überwältigt zurückgekommen. Da ich dort so viele tolle Produkte und Leute kennengelernt habe, werde ich darüber in den kommenden Tagen gezielt berichten. Daher jetzt erst mal Teil 1 :)

Also am Donnerstag Vormittag bin ich in London angekommen und habe erstmal im K West & Spa eingecheckt ;) Das Hotel liegt in Westfield. Sehr ruhig in einer Seitenstrasse und trotzdem 5 minuten zu Fuss zu Olympia, wo die Messe stattfand und 5 min in die Gegenrichtung zum Westfield Center-ein riiiiesiges Einkaufszentrum mit Restaurants, Cafes und Shops wie Zara, Mango, G-Star usw und auf der anderen Seite mit Luxus-Shops wie Versace, Burberry, Louis Vuitton.

Also für jeden Geschmack und jede Geldbörse was dabei ;)

 

Mein Zimmer / Bett im K West & Spa London:

K West & Spa London

K West & Spa London

 

K West & Spa London Badezimmer

K West & Spa London Badezimmer

 

Am Donnerstag abend habe ich mir dann auch eine wunderbare Aroma-Massage im Hotel gegönnt, da das Hotel wirklich einen super Spa Bereich mit zahlreichen Anwendungen anbietet und ich mir was gutes und entspannendes gönnen wollte bevor die 3 langen Tage auf der Messe starten. Die Massage war toll und hat mich so wunderbar entspannt, dass ich nach dem Abendessen ins Bett sprang und in einen Tiefschlaf fiel.

K West & Spa Wellness Bereich:

K West & Spa London Wellness

K West & Spa London Wellness

 

Als ich am Freitag morgen zur Messe kam, war ich vom Angebot der Stände total begeistert. Das ist definitiv die grösste Yoga Messe Europas.

Neben Yogabekleidungs Firmen, Yoga Equipment wie Matten, Blöcken, Kissen, Taschen, Veganen Riegeln, handgemachtem Schmuck, Malas, Englands Yoga Organisationen für Reisen/ Ausbildungen/ Workshops, einer spirituellen Etage ( die teils etwas skurril wirkte-sorry) gab es mehrere Bühnen/ Bereiche für Yogaklassen.

 

IMG_1967

 

 

IMG_1907

 

IMG_1979

 

IMG_1908

 

 

Ingwer

Ingwer

 

leckere Smoothies 

IMG_1996

 

Auf einer dieser Bühnen habe ich am Freitag meine erste Yogastunde für die Omyogashow und in England gegeben. Da kann man sich ja vorstellen, dass ich sehr nervös war.
Alle Lehrer, die im Programmheft aufgelistet waren, kamen aus UK und waren teils ansässig in London, so dass die Teilnehmer wussten wer und was sie da erwartet.

 

Eine der Yoga Areas

IMG_1894

 

Und dann stehe ich da auf dem Plan- Buket Akkus aus Deutschland und einer Beschreibung meines Yoga Workshops- Core Yoga.
Ich dachte nur, hoffentlich kommen ein paar Leute und ich verhaspel mich nicht vor Aufregung mit meinem englisch. lol.

Auf englisch Fitness zu unterrichten, fällt mir im Vergleich zu Yoga überhaupt nicht schwer. Jeder der Yoga kennt und praktiziert weiss, wie viel ein Yoga Lehrer erklärt und anleitet. Durch mein therapeutischen Background, versuche ich meine Schüler immer sehr achtsam und mit klaren Anleitungen in ihrer Yogapraxis zu begleiten. Und nur weil ich auf englisch unterrichte (was normalerweise selten tue) wollte ich das nicht reduzieren.

Dann war es soweit. Auf zur Bühne. 15 min vor Kursstart um Musik, Matte usw zu platzieren.
Der Kurs war voll ausgebucht! Es standen einige, die keinen Mattenplatz mehr bekommen haben, hinten und schauten zu.
Nach 2-3 minuten war die Aufregung weg und ich konnte meine Schüler zum Start sanft durch eine Atemmeditation führen.
Dann die Asanas ( Übungen) zum aufwärmen und mobilisieren.

Ehe ich mich versah lagen wir auf dem Rücken für unsere letzten Asanas. Dann Savasana ( Endentspannung)- ein paar Worte zum Abschluss im Lotsusitz, Danke und Namaste.

Am Ende der Stunde kamen zwei Teilnehmerinnen zu mir und bedankten sich für die ausführliche gute Erklärung… tja Hauptsache man macht sich selbst vorher verrückt ;)

 

Während meiner Core Yoga Stunde:

IMG_1940

 

Die Energie der Teilnehmer war so toll, dass es mir selbst einen unglaublichen Energiekick für den Tag gegeben hat! Daher Danke London für dein herzliches ‚welcome’ 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>